Hauptinhalt

Risikobewertungen

Risikobewertungen werden in der Regel auf der Basis der folgenden Norm durchgeführt:

  • SN EN ISO 12100: Sicherheit von Maschinen - Allgemeine Gestaltungsleitsätze; Risikobewertung und Risikominderung

Spezifische Gefahrenanalysen wie die Hazop Studie (hazard and operability), FMEA Analysen, Bewertungen von Zündquellen und Steuerungen sowie Gefährdungsbewertungen des Arbeitsplatzes sind Bestandteil unserer Dienstleistung.

Mit Hilfe der Risikobewertung (SN EN ISO 12100) soll folgendes erreicht werden:

Maschinen so zu konstruieren und zu betreiben, dass bei bestimmungsgemässer Verwendung und der vernünftigerweise vorhersehbaren Fehlanwendung keine Verletzungen und Gesundheitsschädigungen verursacht werden.

Unfallstatistiken zeigen, dass eine an einer Maschine vorhandene Gefährdung früher oder später zu einem Schaden führt, falls keine Schutzmassnahmen ergriffen werden.

Die internationale und Schweizer Norm SN EN ISO 12100 „Sicherheit von Maschinen – Allgemeine Gestaltungsleitsätze; Risikobewertung und Risikominderung“ gibt detaillierte Hilfestellung bei der Identifizierung von Gefährdungen, beschreibt die vom Konstrukteur zu betrachtenden Risiken, enthält Gestaltungsleitsätze und eine Methode zur sicheren Konstruktion und Risikominderung. 

Bestehende maschinenspezifische Normen, wie z.B. Typ-C EN-Normen, sind vorrangig zu beachten.

KONTAKT

Roland Schneider

Sachverständiger
Swiss TS Technical Services AG
Telefon +41 44 877 62 36
Fax +41 44 877 61 75
E-Mail roland.schneider@swissts.ch

Weiterführende Informationen