Inhalt - Sicherheit von Maschinen und Anlagen

Sicherheit von Maschinen und Anlagen

Produktsicherheit

Produkte gleich welcher Art dürfen den Menschen nicht gefährden. Damit dies nach Möglichkeit nicht der Fall ist, gibt es verschiedene Gebote und Verbote, welche u.a. die Entwicklung, die Herstellung, den Verkauf, den Gebrauch und die Entsorgung von Produkten regeln. Je nach Art des Produkts oder der vom Produkt ausgehenden Gefährdung und der «Lebensphase» des Produkts sind verschiedene Vorschriften zu beachten.

Diese beiden Ziele werden mit dem Bundesgesetz über die Produktesicherheit (PrSG, SR 930.11) verfolgt. Das PrSG regelt einerseits die Sicherheit von Produkten beim gewerblichen oder beruflichen Inverkehrbringen, andererseits dient es dem Abbau von technischen Handelshemmnissen durch eine Angleichung der Rechtsvorschriften an die Regeln des grössten Handelspartners der Schweiz, der Europäischen Union (EU). Mit dem PrSG wurde die Richtlinie 2001/95/EG über die allgemeine Produktsicherheit ins schweizerische Recht umgesetzt.

Das PrSG stellt eine Totalrevision des früheren Bundesgesetzes über die Sicherheit von technischen Einrichtungen und Geräten dar und ist am 01.07.2010 2010 in Kraft getreten. Das PrSG kommt nur dann zur Anwendung, wenn produktspezifische Spezialerlasse (sog. Sektorrecht) keine Bestimmungen enthalten, mit denen dasselbe Ziel verfolgt wird.

New and Global Approach / Normierung / CE Kennzeichnung

Maschine

Werden nach der ersten Inverkehrssetzung wesentliche Änderungen vorgenommen, so ist die Erfüllung der grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen gemäss EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG durch den Arbeitgeber erneut nachzuweisen.
Unsere Experten kennen die Anforderungen, die sich aus den Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien und Normen ableiten und sind daher bestens in der Lage, Sie beim Konformitätsnachweis zu unterstützen.

Sicherheit von Maschinen und Anlagen

Umsetzung der EG-Richtlinie 2006/42/EG (Maschinenrichtlinie)

  • Forderungen und Standards zuordnen und interpretieren
  • Risikobeurteilungen durchführen
  • Schutzmassnahmen definieren
  • Betriebsanleitungen erstellen
  • Vermittlung von benannten Stellen (Maschinen gemäss Anhang IV)

Wir geben Ihnen Planungssicherheit. Zusatzinvestitionen und Inbetriebnahmeverzögerungen werden verhindert.

DruckenNach oben

Kontakt

Volker Wittmann
Arbeitssicherheitsexperte

Telefon: 041 921 25 70
volker.wittmann@--anti-clutter--swissts.ch

Externe Links
Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter zum Thema "Arbeitssicherheit".

Klicken Sie hier

Fusszeile